Donnerstag, 4. August 2016

Saubere und hygienische Kennzeichnung mit Etiketten und Produkt-Labeln könnte so einfach sein

Mit wasserlöslichen Etiketten wäre die Kennzeichnung sauberer und rückstandsfrei.
Mit wasserlöslichen Etiketten wäre das Ergebnis sauberer.
Einfach ja. Aber warum findet man immer wieder Lebensmittelbehälter, Transportboxen oder anderes Equipment mit überklebten Etiketten, die schon mehrere Einsatzzyklen hinter sich haben?
Sind die Mitarbeiter zu faul oder fehlt es einfach am passenden Etikett oder Hygienelabel, welches sich einfach und rückstandslos entfernen lässt? Zudem kommt häufig dazu, dass die einfachen Etiketten zur Kennzeichnung mit in die Spülmaschine wandern, dort entweder gar nicht oder nur zum Teil entfernt werden. Reste gelangen in die Auffangsiebe und verstopfen den Ablauf. Die verbleibenden Etiketten und Kleberückstände brennen sich auf der Oberfläche fest. Somit erhält man unsaubere und langfristig "versaute" Behälter.
Die Antwort und Lösung auf dieses Kennzeichnungsproblem ist ganz einfach: Nutzen Sie wasserlösliche Etiketten, die sich innerhalb von wenige Sekunden selbstständig ablösen und sich rückstandslos entfernen lassen. Somit bewahren Sie Ihr Equipment vor dauerhaften Verschmutzungen durch Kleberreste oder alten Etiketten. Diese Etiketten sind sogar tiefkühlgeeignet. Es gibt also keine Ausrede mehr, warum die Kennzeichnung so aussehen muss, wie es auf den Bilder gezeigt wird.
Sie haben Fragen dazu?
Gerne können Sie uns kontaktieren - wir stehen Ihnen mit Rat, Tat und dem nötigen Praxiswissen zur Seite.
Etikettenrückstände auf Behältern sind mit wasserlöslichen Aufklebern und Etiketten vermeidbar.
Unschön und nicht optimal. Etikettenrückstände sind vermeidbar.
Wasserlösliche Etiketten oder Hygiene- und Kennzeichnungslabel erhalten Sie in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Sie können die Etiketten individuell auch Ihre Bedürfnisse anpassen lassen. Somit vereinfachen Sie die Produktions- und Kennzeichnungsabläufe in Ihrem Betrieb.

Kommentare:

  1. You need to know more abour the concrete topic. that is better to know more.

    AntwortenLöschen
  2. Looks great. I think that it could be useful, but I do lack knowledge on the way I could use it.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn das Abflussrohr mal wieder streikt!
    Wenn Du Hilfestellung rund um das dringende Thema „Abfluss verstopft“ durchsuchst, bist du auf meiner Webseite zu 100% genau richtig
    Der Ärger meldet sich wie immer unverhofft an: unangenehm fließt das Wasser anhaltend schwerfällig ab. Eines Tages der Rückstau, der Abfluss ist verstopft.
    Durchaus gewöhnlich und unkompliziert sind chemische Rohr- und Abflussreiniger, die in den Ablauf prasseln.
    Wenn der Abfluss verstopft ist, was ist die erste Reaktion? Ja in den Baumarkt oder Drogerie zu fahren und feinkörnigen Rohrreiniger oder Rohrreiniger-Gel zu kaufen.
    Der Abflussreiniger kommt gewöhnlich in den verstopften Abfluss. Man wartet geduldig wenige Stunden. Das befürchtete ist eingetreten. Der Abfluss läuft keineswegs ab.
    Gewöhnlich werden die feinkörnigen Abflussreiniger mit Natriumhydroxid verkauft. Bei vollständig verstopften Abflüssen bitte nicht einsetzen. Denn der feinkörnige Reiniger verklebt und es bilden sich Rückstände und werden hart wie Beton. Das Granulat kann hilfreich sein wenn der
    Abfluss geringfügig verstopft ist und das Wasser noch langsam abläuft.
    Sie sollten allgemein der Gebrauchsanweisung vertrauen, wie es der Hersteller empfiehlt. Logischerweise so vorgehen und bei der Anwendung Arbeitsschutzhandschuhe tragen und zuverlässigen Schutz für Ihre Augen sollte Pflicht sein.
    Mit etwas Geschicklichkeit und geübt, kann man auch ohne die Unterstützung eines Installateurs (auch wenn es schwer fällt) den verstopften Abfluss freibekommen. Entweder mit einem Reiniger, Pömpel oder auch einer Rohrreinigungsspirale und das Wasser kann entweichen.
    Eine Vielzahl an Menschen möchten gern im eigenen Haushalt Instandsetzungen persönlich ausführen, ohne gleich einen nicht billigen Fachmann zur Hilfe zu ziehen. Aber ist man dann mit der Abflussreinigung über beansprucht.????
    Zweifellos erfordert es dann bei komplizierten Angelegenheiten auf einen Fachmann zurückzugreifen.
    Niemals darf bei diesen Reinigern eine Überdosierung erfolgen, so belastet es auch nicht unseren Lebensraum.
    Für jeden Einzelnen sollte es im Rahmen des möglichen sein, verstopfte Abflussrohre umweltfreundlich freizubekommen und das sind sicherlich mechanische Lösungen.
    Keinesfalls in die Toilette gehört ein chemischer Abflussreiniger, da die Säurelösung in die Keramikglasur massiv eindringen kann, infolgedessen sich die Toilette nur noch schwer säubern lässt. Laugen und Gel Rohrreiniger zementieren nicht das verstopfte Abflussrohr, enthalten aber Natriumhypochlorit. Doch aufpassen; durch das verschmelzen mit anderen Reinigern kann es regelrecht zu ungeplanten Folgen führen, wie Verätzungen.
    Flüssige Bio-Rohrreiniger sind risikolos, aber auch vermindert wirkungsvoll und enthalten das Enzym Natriumthioglykolat.

    weitere Infos gern untr www.abflussreinigen.net

    AntwortenLöschen